Versteckst Du Dich oder lebst Du schon?

Manchmal spielen die Gefühle verrückt. Du siehst jemanden und merkst, wie sich die „Schmetterlinge“ im Bauch ausbreiten. Dir wird warm und kalt, kannst an nichts anderes denken, als an diese Person. Jetzt wäre der richtige Moment, um den Frühlingsgefühlen freien Lauf zu lassen, wenn, ja, wenn Amor seinen Pfeil nicht auf den Menschen des gleichen Geschlecht abgeschossen hätte. Es kann nicht sein, was nicht sein darf.

Was sollen denn bloß Freunde, Arbeitskollegen oder erst die Familie denken? Alle gesellschaftlich aufgestellten Vorgaben wie Ehe, Kinder zeugen, Enkelkinder verwöhnen – alles würde nicht in dieser Form eintreffen!

Viele Menschen fühlen sich allein gelassen, wissen nicht, wohin, denn sie denken, sie sind allein und keiner ist so wie sie selbst, nämlich homo- oder bisexuell veranlagt.

Ein Resultat, der immer noch vorherrschenden gesellschaftlichen Ausgrenzung und Diskriminierung ist eine ungewöhnlich hohe Selbstmordrate, aber auch Folgen wie Depressionen, Alkoholismus, Aggressionen gegen sich und ihre Umwelt und andere psychische Erkrankungen können die Folge sein.

Zur Unterstützung Hilfesuchender gibt es zweimal im Monat eine Beratung in einer Gruppe oder durch Einzelgespräche, zur Zeit nur für Männer in jedem Alter. Sie soll helfen, herauszufinden, ob Du schwul bist, es Dir erleichtern, selbstbewusst damit umzugehen, mehr über Dich zu erfahren und andere schwule Männer kennenzulernen. Die Gruppe versteht sich dabei nicht als Partnerbörse. Vielmehr haben Männer die Gelegenheit, in einer geschützten Umgebung und innerhalb eines geschlossenen Rahmens, sich mit anderen über schwules Leben, Beziehungen, Coming-Out gegenüber Eltern, Freunden, über die schwule Szene und Ähnliches zu unterhalten und was Dich bewegt oder bedrückt.

Comments are closed.